Leute machen Kleider

BARBARA ZEMAN | Stadtleben | aus FALTER 17/05 vom 27.04.2005

MODE Vier Tage lang wird das MuseumsQuartier wieder zum "Modepalast".

Am Anfang standen ein Zelt und einige Container. Aufgebaut im Café Concerto oder in der freien Wildbahn, dienten die provisorischen Unterkünfte dazu, den Geist der Boutique Gegenalltag durch Straßen und Etablissements wehen zu lassen. Die "mobilen Servicestellen" waren mit Modelinien junger Künstler bestückt und machten mal hier, mal da Halt. Auch scheute man sich nicht davor, genauso hübsche wie todesverachtende Radler in neuen Kreationen vor dem Radladen Ciclopia die Stiegen hinunterstürzen zu lassen. Bald aber hatten die beiden Damen von Gegenalltag, Cloed Baumgartner und Jasmin Ladenhaufen, der das Zauberwort Plattform schon in die Wiege gelegt war, Lust auf richtig Großes. Das Zelt wich dem Palast, und der Container wurde für erst drei, ein Jahr später bereits für vier Tage gegen den Freiraum im MuseumsQuartier getauscht. Der Modepalast war geboren, dieses Jahr gibt es ihn nun schon zum dritten Mal.

Ziel

  336 Wörter       2 Minuten
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl inklusive Online-Zugang, um diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext zu lesen.
Holen Sie sich hier Ihren Online-Zugang und lesen Sie diesen sowie alle anderen FALTER-Artikel sofort im Volltext.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?
Bitte liken Sie den FALTER auf Facebook:

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige