PRESSESCHAU

Medien | EVA WEISSENBERGER | aus FALTER 18/05 vom 04.05.2005

Woman feierte "neue starke Mütter, Österreicherinnen im Babyglück". Ex-Miss-World Ulla Weigerstorfer sagte: "Ich kann mir schon gar nicht mehr vorstellen, dass es je ein Leben vor ihr gegeben hat." Schauspielerin Ruth Brauer sagte: "Alina ist eine große Bereicherung." Ö3-Stimme Sonja Watzka sagte: "Es war Zeit, den Egotrip zu verlassen und die gemachten Erfahrungen an jemanden weiterzugeben." TV-Moderatorin Arabella Kiesbauer sagte auf den Vorwurf, ihr sei in letzter Zeit häufig übel: "Hat meine Klomuschel zu Ihnen gesprochen?" Und Kaiserenkelsgemahlin Francesca Habsburg erwartet leider doch keinen Erzherzog, hat aber immerhin schon drei Kinder vorzuweisen. Schwesternblatt News brauchte in der gleichen Woche dankenswerterweise "die Abrechnung" von Alice Schwarzer: "In den Statistiken sinken die Geburtenzahlen in der westlichen Welt. In den Medien kriegen wir Frauen mit dicken Bäuchen um die Ohren gehauen. Meine kluge Kollegin Susan Faludi hat gesagt: Trendstorys sind moderne Predigten. Die Medien schreiben nicht, was ist, sondern was sie gern hätten."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige