FERNSEHEN

Medien | JULIA ORTNER | aus FALTER 18/05 vom 04.05.2005

50 Jahre Song Contest müssen im Gedankenjahr würdig begangen werden. Und wer könnte so eine Feierlichkeit charmanter moderieren als Arabella Kiesbauer, die Frau für jeden Event? "Merci, Jury" hieß die Retro-Show, in der die schlauen ORF-Unterhaltungsmacher Arabella nun mit Sympathieträgern wie Tony Wegas, Johnny Logan, Ruslana und Thomas Forstner Fadgas über den Schlagercontest produzieren ließen. Nur Achtzigerjahresieger Logan brachte so was wie Glamour mit, der Mann sieht aus wie ein gutgenährter, graumelierter Konzernvorstand. "Du bist eine schöne Frau, Arabella", hauchte er nach seinem dynamischen Bühnenvortrag und schien dabei auch schon etwas illuminiert. Interessant, dass der ORF den Jubiläumsrückblick nicht wie andere Sender direkt vor dem Contest abhandelt, sondern gleich eine große Show draus macht. Vielleicht, weil man für Kiesbauer gerne Spezialsshows erfindet, damit sie ihren Vertrag als Event-Fee erfüllen kann? Um Himmels Willen, was kommt als Nächstes? Arabella in "60 Jahre Österreichische Volkspartei - die große Sause"?


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige