FESTWOCHEN-KONZERTE UND -OPERN

Berlin, Berlin, nur du allein

Kultur | aus FALTER 18/05 vom 04.05.2005

Seit Jahren wechseln sich Konzerthaus und Musikverein als eigenständige Veranstalter mit dem Konzertprogramm der Wiener Festwochen ab. Heuer ist das Konzerthaus an der Reihe, Christoph Lieben stellte die über siebzig Veranstaltungen zwischen 6. Mai und 19. Juni unter das Motto "Wien - Berlin". Nach dem Konzerthausdebüt der Berliner Philharmoniker und ihrem gemeinsamen Auftritt mit den Wienern (6. bzw. 8.5., siehe nebenstehenden Artikel) sind noch weitere prominente Ensembles aus der deutschen Hauptstadt zu Gast: die philharmonischen Konzertmeister und Pultführer, die sich unter Geiger Rainer Kussmaul zu den Berliner Barock Solisten zusammengeschlossen haben, spielen Bach und Telemann (8.5.); das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin ist mit Dirigent Marc Minkowski und Musik von Brahms und Mendelssohn (19.6.) zu hören; das Kammerensemble Neue Musik Berlin (11.5.) stellt ebenso wie die stärker Richtung Elektronik orientierten Kollegen vom Zeitkratzer neue Werke aus Berlin und Wien vor


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige