Ach, süßer Vogel

Steiermark Stadtleben | UTE BAUMHACKL | aus FALTER 18/05 vom 04.05.2005

LOKALTIPP Kaffeehaus war gestern. Coffeebars wie das Barista's überschwemmen Graz mit American Style Coffee und Süßwaren. 

So. Es ist erstens allerhöchste Zeit und zweitens der richtige Ort, um endlich einmal ausgiebig die Tatsache zu beweinen, dass Graz kein einziges würdiges Kaffeehaus hat. Es ist unfassbar. Gäbe es nicht wenigstens die beiden Hotelcafés Weitzer und Erzherzog Johann, könnte man einem jungen Menschen in dieser Stadt überhaupt nicht mehr vor Augen führen, was solche Örtlichkeiten eigentlich ausmacht und warum sie so super sind. An der Mur findet man sonst nämlich höchstens mit der Bezeichnung Café getarnte Konditoreien oder Weinstuben.

  Früher war natürlich alles besser, und in langen Gesprächen berichten entsprechend viele erwachsene Menschen mit bebender Stimmer, wie es damals war, als sie zum Beispiel im Nordstern schachspielend aus dem ersten Stock ihrer letzten Bim aufs Dach spuckten. Wie man sich in den Eingeweiden des Belvedere, das sich in einen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige