HERO DER WOCHE

Manfred Nowak

Politik | aus FALTER 19/05 vom 11.05.2005

Manfred Nowak ist ein ungewöhnlicher Rechtsprofessor, und es ist an der Zeit, dass er hier einmal gewürdigt wird. Der Menschenrechtsexperte bringt nämlich frischen Wind in dieses Land. Er inspizierte einst die Lage im kriegsgeschüttelten Bosnien, er ist Mitbegründer des "Boltzmann Instituts für Menschenrechte", das unter anderem Gesetze kommentiert (etwa das neue Asylgesetz, das er vernichtet), und er bewaffnet sich als Vertreter des Menschenrechtsbeirates mit einem Schreibblock, um die Polizei kritisch zu beobachten. Am Montag hat Manfred Nowak als Mitglied des Netzwerkes unabhängiger Menschenrechtler der EU-Kommission einen Bericht über die Grundrechte in diesem Land vorgelegt. Er nimmt sich darin kein Blatt vor den Mund, listet all die Verfehlungen in Österreichs Wachstuben und Gefängnissen, aber auch in den Ministerkabinetten auf. Genau so stellt man sich die Arbeit eines unabhängigen Wissenschaftlers vor.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige