Behübschung oder Kritik?

Steiermark Kultur | FRANZ NIEGELHELL | aus FALTER 19/05 vom 11.05.2005

KUNST & POLITIK Das Kunstprogramm der Veranstaltungsreihe "Geist & Gegenwart" wirft kritische Blicke auf Europa. Der "Falter" bat Künstler und Kuratoren zum Interview. 

Ab 11. Mai findet im Schloss Seggau bei Leibnitz die Veranstaltung "Geist & Gegenwart" statt. Es geht dabei auch um die Frage, welche Rolle Kultur beim Zusammenwachsen Europas spielt. Zu Gast sind unter anderen der ehemalige deutsche Außenminister Hans-Dietrich Genscher, Wolfgang Petritsch, UNO-Botschafter Österreichs in Genf, Iris Radisch, Literaturkritikerin der Zeit, Boris Nemsic, CEO der mobilkom, und Jiri Grusa, ehemals tschechischer Botschafter in Wien, Schriftsteller und Präsident des Internationalen PEN-Clubs.

  Die Veranstalter betonen, dass "Geist & Gegenwart" für die Steiermark die "Fortsetzung einer Tradition" bedeute. Man beschreite einen "steirischen Weg des Miteinander", will "die historische Grenzregion am Schnittpunkt vier europäischer Kulturkreise als Brückenbauer und geistiges Zentrum der EU-Zukunftsregion


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige