STREIFENWEISE

Kultur | MAYA McKECHNEAY, MICHAEL OMASTA   | aus FALTER 20/05 vom 18.05.2005

Dokumentarfilme, die sich mit historischen oder politischen Ereignissen befassen, tun das meist mit zeitlichem Abstand: So werden Widersprüche und Rauheiten, der Eindruck der Offenheit und der vielen Möglichkeiten, die die Umbrüche begleiten, der nachträglich ordnenden Logik geopfert. Das Schöne am episodischen Dokumentarfilmprojekt "Über die Grenze - Fünf Ansichten von Nachbarn" ist, dass ihm mitunter genau dieser Abstand fehlt. Im Herbst 2003, als fünf junge Regisseure aus Polen, Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Slowenien im Auftrag der Wiener Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion einen je zwanzigminütigen Beitrag über "ihre" Grenzregion drehten, stand der EU-Beitritt erst knapp bevor. So sind fünf suchende Arbeiten entstanden, Zwischenraum-Filme, die jeder auf ganz eigene, teils kontemplative, teils fast spielfilmhaft inszenierende, teils frech interventionistische Art nach den Unsicherheiten, Hoffnungen und Ängsten der Menschen tasten, die ihr Leben an und mit der Grenze verbringen.

  Schwarzfahrer, Psychopathen und Kontrolleure stellen das Personal von "Kontroll", dem jüngsten Eintrag ins schmale Genre des U-Bahn-Films ("The Taking of Pelham 123", "Subway", "Linie 1", "Moebius" etc.). Nimród Antals um Originalität bemühtes Regiedebüt spielt zu hundert Prozent unter der Erde und setzt auf düster skurrilen Witz, um seine Geschichte von rivalisierenden U-Bahn-Kontroll-Trupps, einem Mädchen im Bärenkostüm und einem jungen "Aussteiger" namens Bulcsú (Sándor Csány) zu erzählen. Das klingt recht interessant, schaut ungefähr so aus wie "Orphee" remade von David Lynch, heißt aber trotzdem nix. Wer zu spät ins Kino kommt, hat das Beste übrigens auch schon versäumt. In einem Prolog erklärt der U-Bahn-Leiter, dass Handlung und Personen des Films frei erfunden und bitte keinesfalls mit den Budapester Verkehrsbetrieben und ihren Mitarbeitern in Verbindung zu bringen seien.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige