Oskars Traum

Stadtleben | WOLFGANG PATERNO | aus FALTER 20/05 vom 18.05.2005

GRÄTZEL Der Osei war geheimes Zentrum von Ottakring. Bevor die Bagger anrollen, hat sich das Festival "Soho in Ottakring" im Ex-Kaufhaus einquartiert. 

Oskar Seidenglanz, sagenhafte Figur: Der spätere Firmenpatriarch, so die Fama, sei um 1925 nach langer, verworrener Reise mit nur einem Koffer in Wien angekommen. Als Inhaber einer Textilkette, der Oskar Seidenglanz HandelsgsmbH & Co KG, kurz Osei, zu der bis heute sechs über ganz Wien verstreute Dependancen zählen, habe er, ein Kaufmann alten Stils, auf den Stoffwühltischen in seinen Geschäften mitunter übernachtet. Noch so eine Geschichte, die Sache mit den Nachthemden: Seidenglanz bot Nachthemden im üppigen Blumenmusterstil an, Mode für die etwas angejahrte Dame aus der Vorstadt - wie Blei blieben die Überwürfe jedoch in den Regalen liegen. Anderntags wurden die Schlafröcke als Sommerkleider à la mode angepriesen - die Fetzen wurden den Osei-Verkäuferinnen förmlich aus der Hand gerissen. Es war jener Sommer, in dem die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige