WIEDER AM MARKT

Kleine, fleischige Blüten

Stadtleben | aus FALTER 20/05 vom 18.05.2005

Der Artischocke wurde an dieser Stelle schon ein paarmal das Loblied gesungen, und jetzt ist es wieder so weit, da gerade die erste Ernte der kleinen Artischocken aus Spanien ansteht. Bei denen ist es ungefähr so, dass sie genauso viel Arbeit wie die großen machen, nur dass man weniger davon hat: Die obere Hälfte der Distelzweige abschneiden, den Rest großzügig von grobem Blattwerk befreien, bis nur mehr wenig übrig bleibt. Das mit gehacktem Zwiebel, Knoblauch und einem Paradeiser (gehäutet, entkernt, gewürfelt) schön scharf in Olivenöl anbraten, Lorbeer und Kreuzkümmel dazu, mit leichtem Rotwein ablöschen und ein bisschen Dijon-Senf einrühren. Zehn bis 15 Minuten ziehen lassen, bei Bedarf aufgießen. Mit Räucherschinken und Ciabatta ein Picknick-Highlight.

Miniartischocken, um E 6,80/kg bei Obsteck, 4., Naschmarkt 147-166.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige