Operation Spring

Steiermark Kultur | aus FALTER 20/05 vom 18.05.2005

MUSIK Graz elektrisiert: Spring das Festival für elektronische Kunst und Musik, geht in die fünfte Runde und überrascht. 

Als Mitte der Neunzigerjahre schwere, aber zugleich butterweiche Basslinien und nervöse Breakbeats die Tanzböden erbeben ließen, freuten sich technomüde Clubbesucher über diese Errungenschaft namens Drum'n'Bass. Das Genre ging schnell seiner Bedeutungslosigkeit entgegen. Im Pop verschwinden Phänomene aber manchmal unterm Tanzboden, um nur Jahre später wieder ausgegraben zu werden. Und so entdeckt eine neue Generation nun wieder das rhythmisierte Geböllere.

  Drum'n'Bass ist ein wichtiger Bestandteil des diesjährigen Grazer Elektronikfestivals Spring5. Auch alle anderen digitalen Gattungen haben ihren festen Platz in der Veranstaltung. Organisiert wird die fünftägige Sause vom Popkulturverein Zeiger. Der war einerseits 2001 unzufrieden mit dem Elektronikfestivalvakuum, andererseits wollte er aus der regulären Veranstaltungsroutine ausbrechen. Die Hauptverantwortung


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige