Presseschau

Medien | aus FALTER 21/05 vom 25.05.2005

Gut, Deutschland wurde Letzter - aber Österreich war nicht einmal dabei! Dafür, dass sie bereits in der Qualifikationsrunde des Songcontests ausgeschieden waren, wurden die Global.Kryner in den heimischen Zeitungen erstaunlich zurückhaltend kritisiert. Nur der Standard briet ihnen eins über: "Der Käse der Kryner". Bei den Deutschen geht's da schon rauher zu: "Die Blamage von Kiew", wie die Welt es nannte, war noch die harmloseste Schlagzeile. "Renn und versteck' dich, Gracia", riet die Berliner Morgenpost der deutschen Teilnehmerin, die nur vier Punkte geholt hatte. Das Konkurrenzblatt BZ titelte: "Die Schande von Kiew". Die Bild spielte auf den sechsten Platz von Moldawien an: "Selbst die Trommel-Omi war besser als Gracia!" Aber nicht einmal über das Leid der Nachbarn wollten sich die österreichischen Zeitungen so richtig lustig machen. Nur auf die Presse war Verlass. Dort wurde die deutsche Nummer so rezensiert: "Eine Rehaugen-Sängerin aus einer RTL-Castingshow, die im Soft-Domina-Look mit Bonnie-Tyler-Gedächtnis-Ächzen noch dazu ein Lied mit dem Titel ,Run and Hide' schmetterte."

EVA WEISSENBERGER


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige