FERNSEHEN

Medien | aus FALTER 21/05 vom 25.05.2005

Herrlich, wie sich die ewigen Widersacher Deutschland und Österreich beim Songcontest in Kiew blamiert haben, da hast du gar nicht mehr sagen können, welche Niederlage peinlicher war. Die Ösis flogen im Semifinale raus (wurden insgesamt 45ste, sprich Viertletzte), die Deutschen wurden Letzte im Finale (oder 24ste). Komisch, dass sogar Europas anspruchslose Schlagergesellschaft den heimischen Umtata-Plastik-Pop scheiße findet, das sollte Global.Kryner mit ihrem Gerede über die Vorzüge der heimischen Volksmusikkultur zu Denken geben - keine Sau interessiert sich heute noch für den alten Dirndlschmäh. Die deutsche Teilnehmerin Gracia scheiterte dafür nicht nur an ihrer kieksenden Stimme - damit wäre sie ja nicht allein gewesen - sondern auch am Skandal: Ihrem Manager wird vorgeworfen, die deutschen Charts mit CD-Hamsterverkäufen manipuliert zu haben. Arme Gracia, aber wer sich in den Abgrund Europas begibt, kommt darin um. Und genau betrachtet sind wir nach dieser Niederlage eh wieder ärmer dran als die Deutschen: Die sind wenigstens Papst.

Julia Ortner


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige