SHOP

STEIERMARK STADTLEBEN | aus FALTER 21/05 vom 25.05.2005

Schwalben zum Nähen

Früher gab es wirklich noch harte Jungs. Seefahrer zum Beispiel, oder Häfenbrüder. Und weil die einen so viel Freiheit hatten und die anderen sich so nach Freiheit sehnten und weil sie außerdem echte Kerle waren, haben sie sich Anker oder Schwalben auftätowiert. "Die typischen Häfenpeckerl, die eine gewisse Freiheitsromantik vermitteln", weiß Wolfgang Gartler von Sunsetstar in der Reitschulgasse. In seinem Shop gibt es jetzt sozusagen die Softversion der Häfenpeckerl zu kaufen: Dezente Schwalben zum Aufnähen oder bügeln auf T-Shirts, Taschen und Kapperln. Tut gar nicht weh, lässt sich leichter wieder entfernen und ist bei den Sunsetstar-Kunden sehr beliebt. Deshalb drückt Gartler auch einmal ein Auge zu, wenn jemand seine Schwalben fälschlicherweise für Tauben hält.

  In den Fünfzigerjahren wurden die Schwalben von den Rockabillys wiederentdeckt, die sie neben Würfeln, Kirschen und Pin-ups zu ihrem Markenzeichen erhoben. Und weil der Großteil der Sunsetstar-Kunden


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige