Lachen im Keller

Steiermark STADTLEBEN | aus FALTER 21/05 vom 25.05.2005

ARCHIVE Das "Kabarett-Archiv" wird in der Provinz wieder eröffnet. G. KNAUS

Lange Zeit sah es ja gar nicht lustig aus um das Kabarett-Archiv. Es herrschten interne "Missverständnisse", die schließlich dazu führten, dass Subvention und Standort verloren gingen. Das ist Vergangenheit. Denn die Zukunft des Kabarett-Archivs liegt in der kleinen Ortschaft Straden. In der dort befindlichen "Galerie in der Kirchenmauer" wird das Archiv am 25. Mai mit der Ausstellung "Entwürfe für ein Grünbaum-Monument. Fritz Grünbaum und seine Zeit" von Iris Fink und Hans Veigl wieder eröffnet. Lustig soll es auch bei der Benefizveranstaltung am selben Abend im Stradener KulturHausKeller zugehen, wenn Lukas Resetarits, Christian Hölbling, Pepi Hopf, Irene S. & Reinhold Kogler, Leo Lukas, Dietrich Kittner, Christoph Krall, Motzart, Simon Picher und 4Xang für das Archiv auf die Bühne steigen.

  Das verborgene Archiv, das von 2001 bis 2004 in der Grazer Annenstraße beheimatet war, fiel Passanten damals


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige