Motto: Sehnsucht

Steiermark Stadtleben | UTE BAUMHACKL | aus FALTER 22/05 vom 01.06.2005

NEUES LOKAL  Mit dem Maria Magdalena hat Graz seit einigen Wochen eine neue coole Trinkhütte, die mehr sein will als das. 

Seit Graz nur mehr eine einzige zentrale Achse durch die Innenstadt aufweist, weil das (Geschäfts-)Leben ringsum zu veröden droht, hat in ebendieser die Anzahl der Lokale ständig abgenommen. Gerade noch am inneren Ende der Herrengasse, kurz vor ihrer Mündung in den Hauptplatz, gibt es knapp eine Hand voll Cafés und Vinotheken, die dem Ansturm der offenbar zinsträchtigeren Parfümerien und Fetzerlfilialen standhalten.

  Seit auch das Café Kaiserhof einem Bekleidungskonzern gewichen ist, gab es am anderen Ende der Gasse rund ums Eiserne Tor gar kein Lokal mehr - wer der Labung bedurfte, musste über den Ring auf die Jakominiplatz-Seite überwechseln.

  Dieser Zustand ist seit einigen Wochen behoben, denn direkt neben der unlängst verlagerten Buchhandlung Moser hat das Maria Magdalena aufgesperrt. Keinem, der die Berichterstattung zur Eröffnung verfolgt hat,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige