"Ich brauche keine Augen"

Politik | FLORIAN KLENK | aus FALTER 23/05 vom 08.06.2005

POLIZEI Blinde sind nicht fähig, Richter zu werden? Da schüttelt Alexander Niederwimmer den Kopf. Er rückt als Einsatzleiter aus, wenn irgendwo eine Fliegerbombe liegt. Ein Gespräch mit Österreichs einzigem blinden Polizisten. 

Justitia trägt eine Augenbinde, weil vor dem Gesetz angeblich alle Menschen gleich sind. Das stimmt nicht ganz. Blinde dürfen nach Meinung des Justizministeriums zum Beispiel nicht Richter werden - weil angeblich die sogenannte "körperliche Eignung" fehlt. Auch im neuen Antidiskriminierungsgesetz fehlt eine Bestimmung, die Blinden den Zugang zur Richterbank ermöglicht. Der sogenannte "Unmittelbarkeitsgrundsatz" - er schreibt Richtern vor, sich persönlich ein Bild von einem Fall zu machen - stünde dem Engagement blinder Richter entgegen, so das Justizministerium.

  Ist das noch zeitgemäß? In Deutschland und in den Beneluxstaaten gibt es längst blinde Richter. Und auch in Österreich fordert nun die Präsidentin der Richtervereinigung, Barbara Helige,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige