SIDEORDERS

Essen im Park

Stadtleben | aus FALTER 23/05 vom 08.06.2005

Wien verfügt über eine ganze Menge ziemlich guter Parks, und diese über ein paar Beisln, in denen das Sitzen und Essen/Trinken so seinen ganz speziellen Reiz haben:

Atelier Augarten, 2., Scherzergasse 1a, Tel. 216 86 16-10, Di-So 10-24.

Schöne Anlage im Ambrosi-Museum, tolle Architektur, wunderschöne Terrassen, leider eine etwas beliebige Küchenlinie mit Antipasti, Toskana-Salat & Co.

Volksgarten Pavillon, 1., im Volksgarten, Tel. 532 09 07, tägl. 11-2 Uhr, pavillon.volksgarten.at

Wenig Volksgarten, aber dafür ist Oswald Haerdtls Architektur sehr gut, und essensmäßig wurde der Pavillon mittlerweile zu einer der interessantesten Freiluftlocations überhaupt.

Flein, 9., Boltzmanng. 2, Tel. 319 76 89, Mo-Fr 11.30-15, 17.30-24 Uhr.

Das beste Parkessen der Stadt, wunderbar schattiges Sitzen im Park des Palais Clam Gallas, auch im Lokal ist's bezaubernd.

Die Mayerei, 18., Hasenauerstraße 56, Tel. 479 43 76, tägl. 9-21 Uhr.

Im prachtvollen Türkenschanzpark direkt am S-Bahn-Terrarium gelegen, starker Central-Park-Appeal, riesengroßes Bierbeisl mit großer Karte.

Café-Meierei Schönbrunn, 13., Schlosspark/Kronprinzengarten, Tel. 817 76 01, tägl. 9-21 Uhr, www.meierei-schoenbrunn.at

Die eher schräge Variante, leicht betagte Meierei mit gewissem Skurriltouch, prächtig gelegene Zeitmaschine.

WEIN - Der idyllische Heurige Zawodsky ist nicht nur der so ziemlich schönste der Stadt und einer der wenigen, bei dem sich auch jüngeres Publikum gerne einfindet, es gibt hier auch echt braven Wein. Der Riesling der Nussberger Lage "Langteufel" etwa, äußerst frisch und grün, fast wie ein Sauvignon, mit ganz zartem Weingartenpfirsichduft. Vor Ort freilich am besten.

Preis: E 5,90, Bewertung: 3/5 (gut), bei Zawodsky, 19., Reinischgasse 3, Tel. 320 79 78.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige