STADTRAND

MQ - wo samma?

Stadtleben | aus FALTER 24/05 vom 15.06.2005

Schön, wenn man zum Saisonstart mal nicht über die üblichen Verdächtigen meckern muss, sondern über das, was allgemein als besonders cool, angesagt und unausweichlich angesehen wird, das MuseumsQuartier nämlich, das "must be" seit ein paar Sommern. Wieso eigentlich? Wieso prügeln sich die Leute um die Liegeplätze, als gäbe es in der näheren Umgebung (Burggarten, Heldenplatz) keine Wiesen? Wieso schaffen es die Betriebe dort nicht, Menschenmassen (die halt da sind) so zu versorgen, dass alle zufrieden und die Serviceleute trotzdem noch freundlich sind? Ist doch klar, dass, wenn in den Hallen die Festwochenveranstaltungen aus sind, die Leute hungrig und durstig sind. Und zwar alle gleichzeitig. Man könnte ja jetzt fordern, dass die Kantine (oder die anderen Lokale) für ihre Gärten weniger schöne, aber dafür belastbare Kellnerinnen und Kellner einstellen sollen. Wieso nicht? Unlängst haben wir im Top-Kino Bier bestellt, sind damit in die Kantine spaziert, haben dort Freunde getroffen, die zwanzig Minuten aufs Bestellen gewartet haben. Gibt's nicht - gibt's doch. Im MQ-Sommer samma! C. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige