SHOP

Die Bären sind los

Steiermark Stadtleben | DONJA NOORMOFIDI | aus FALTER 24/05 vom 15.06.2005

Ganz im Gegensatz zum allgemeinen Trend, in einem Geschäft möglichst viel von allem anzubieten, gibt es im neuen Bärenland-Shop in der Sackstraße ausschließlich Fruchtgummis. Chefin Gabriele Auer fischt mit einer Kuchenzange einen Fruchtgummi aus dem Glas und stürmt damit auf die Straße hinaus. "Ein Joghurt zum Frühstück?", fragt sie ein junges Pärchen, das am Bärenland vorbeigeht. Potenzielle Kunden. "Das ist unser Vorteil, dass die Leute bei uns alles kosten können", wirbt Auer für ihren Shop. Schließlich kauft ja keiner gern den Gummibären im Sack. Und deshalb werden die Kunden mit Fruchtgummis nur so voll gestopft. Da kennt die Chefin kein Erbarmen, auch wenn es erst zehn Uhr in der Früh ist. Alles muss probiert werden, und das Argument "mir ist schon ein bisschen schlecht" wird einfach überhört. Pro Monat werden auf diese Art bis zu fünfzig Kilo Fruchtgummi an die Kunden verfüttert. Auch die Chefin selbst nascht täglich einen halben bis einen Kilo mit und hat "überhaupt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige