Kein Vorbild

Vorwort | MARKUS MARTERBAUER | aus FALTER 25/05 vom 22.06.2005

KOMMENTAR Österreich sucht den Vergleich mit Deutschland, scheut aber jenen mit den erfolgreichen Ländern. 

CDU-Politiker erklären Österreich zum wirtschaftspolitischen Vorbild. Mit den entsprechenden Schlagzeilen des deutschen Boulevards - "Österreich attraktiver als Deutschland" (Manager-Magazin), "Ist Österreich das bessere Deutschland?" (Stern) - wird im Gegenzug bei uns Politik gemacht. Taugt Österreich zum Vorbild? Tatsächlich ist die wirtschaftliche und soziale Lage günstiger als beim Nachbarn. Das lässt sich vor allem an der Arbeitslosenquote ablesen. Nach der EU-Berechnungsmethode stieg diese in Deutschland von 7,2 Prozent im Jahr 2000 auf 9,7 Prozent im vergangenen Jahr, in Österreich von 3,7 Prozent auf 4,5 Prozent.

Die Misere auf dem deutschen Arbeitsmarkt ist vor allem das Ergebnis des niedrigen Wirtschaftswachstums, das seit 2001 nur noch magere 0,6 Prozent pro Jahr beträgt. Wenn die Produktion von Gütern und Dienstleistungen stagniert, dann steigt die Zahl der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige