Amnesie international

Kultur | WOLFGANG KRALICEK | aus FALTER 25/05 vom 22.06.2005

FESTWOCHEN-TAGEBUCH Letzte Woche: sehr relaxtes Dokumentartheater aus Barcelona und sehr formales Schauspielertheater aus Nowosibirsk. 

Während der Festwochen befindet sich der Theaterredakteur im Ausnahmezustand. Das heißt: Er ist noch öfter im Theater als sonst. In Tagebuchform berichtet er von seinen Erlebnissen im Paralleluniversum Wiener Festwochen.

Dienstag, 14. Juni: In Deutschland beginnt diese Woche der sogenannte Konföderationen Pokal, eine "Mini-WM" mit acht Nationalmannschaften aus allen Kontinenten. Ein ähnliches Konzept hatte heuer auch die Reihe forumfestwochen ff: aus jedem Erdteil ein Hund, sieben Produktionen aus vier Kontinenten, nur Australien war nicht qualifiziert. Zum Abschluss gab's "Amnèsia de fuga" aus Barcelona, was sich weniger exotisch anhört, als es ist: Der katalanische Regisseur Roger Bernat hat das Stück mit sieben indischen und pakistanischen Immigranten einstudiert; die Bühne ist einem jener Geschäfte nachempfunden, in denen sich die Community


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige