JAZZFEST WIEN

Schnäuztuch einstecken!

Kultur | KLAUS NÜCHTERN | aus FALTER 25/05 vom 22.06.2005

Einen Monat lang (28.6. bis 29.7.) wird das Jazzfest Wien die Stadt mit Musik versorgen, wobei der Jazz selbst rund ein Drittel des gesamten Programms ausmacht. Wie jedes Jahr ist dabei die Kategorie "Junge, gut aussehende Sängerin, die Jazzstandards singen, aber auch voll die Pop- und Folksensibilität einbringen kann", ganz gut vertreten. Neben der schon arrivierten Polin Anna Maria Jopek (26.7., Rathausplatz) sind noch die Twentysomethings Gwyneth Herbert (27.7., Rathausplatz) und Lizz Wright (neben Diana Ross am 5.7. in der Staatsoper) zu hören, ergänzt durch den quirligen, jungen, als "David Beckham des Jazz" gehandelten Entertainer Jamie Cullum (neben Acoustic Ladyland am 10.7. im Arkadenhof des Rathauses). Diana Krall ist diesmal nicht dabei, dafür tritt ihr Gatte, Elvis Costello, mit seinen Imposters auf (3.7., Staatsoper).

  An echten Jazz-Acts gibt es unter anderem einen Duo-Doppelpack mit Oskar Aichinger & Franz Koglmann (mit einem Burt-Bacharach-Projekt) und Archie Shepp


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige