Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 25/05 vom 22.06.2005

Sex

Gute Bekannte (5) Aus manchen Exgeliebten werden Freundinnen fürs Leben, andere sieht man nie wieder. Schwierig wird's, wenn aus Liebhabern wieder "gute Bekannte" werden. Unter Menschen, die einander schon Laute der Lust entlockt haben, ist eine Smalltalk-Beziehung lächerlich; entsprechend unentspannt verläuft sie meistens auch. Zwischen guten Bekannten, die einmal Geliebte waren, steht schlechtes Gewissen (ich wollte nur Sex), Enttäuschung (sie wollte nur Sex) oder Ernüchterung (wir wollten nur Sex). Man sollte mit Geliebten also entweder Freundschaft schließen oder den Kontakt abbrechen. W. K.

Fussball

Drama in Untersiebenbrunn Keinem Verein, nicht einmal Schwarz-Weiß Bregenz, wurde in der vergangenen Saison vom Schicksal so übel mitgespielt wie Untersiebenbrunn aus der Red-Zac-Liga. Zuerst wurde aus dem SC InterWetten.com der noch peinlichere Vereinsname SCU Seidl Software. Dann spielte die Mannschaft (mit sympathischen Kickern wie Amir Bradaric oder Jan Pieter Martens) meistens gut, verlor aber trotzdem fast immer. Kurz vor Schluss der Meisterschaft gelang der Klassenerhalt doch noch - aber dann wurde die Bundesliga-Lizenz verweigert. Das ist Brutalität! W. K.

Mädchenzimmer

Servus (1) Ich ziehe hier aus. Das ist nicht nur für meine Mädchen traurig, die mich jetzt schon vermissen, ich werde selbst sentimental. Über dreißig verkommt das Leben eh immer mehr zum "Melrose Place" (fehlt nur, dass eine magersüchtige Rothaarige meine Wohnhausanlage sprengt). Da war es schön, einmal meine eigene Fortsetzungsgeschichte spinnen und das Leben so nachträglich auffrisieren zu dürfen. Andererseits, wie sagt Nicole Kidman in "To Die For": "If it wasn't on TV, it didn't happen." Aber wehe, eine meiner Freundinnen wird bei der Verfilmung mit Sandra Bullock besetzt! E. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige