Rock 'n' Rollover

Stadtleben | THOMAS PRLIC | aus FALTER 25/05 vom 22.06.2005

SHOP In Bernadette Kindls neuer Boutique gibt es feine bunte Anziehsachen.

Das Modemachen hat sich Bernadette Kindl im klassischen Do-it-yourself-Verfahren beigebracht. Schon als jugendliche Punk schneiderte sie sich ihre Kleidungsstücke selber zusammen. Professionalisiert hat sie ihre Leidenschaft dann Jahre später mit der Modeboutique Gloom in der Neubaugasse, die sich bald zu einer der ersten Plattformen für junge heimische und internationale Modedesigner in Wien auswuchs.

Nach neun Jahren Gloom gab Kindl das Geschäft 2002 ab, holte im Textilkolleg Spengergasse die Fachausbildung nach und eröffnete vor ein paar Wochen schließlich wieder einen eigenen Shop. In der elf Quadratmeter kleinen Boutique beim Naschmarkt ist immerhin so viel Platz, dass Kindls Freund zwecks Raumgestaltung noch einen genieteten Luster an der Decke und massive Äste als Kleiderstangen an den Wänden anbrachte; für den Arbeitsbereich baute er einen Halbstock aus plüschverkleidetem Holz ein.

Modemäßig holt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige