WIEDER AM MARKT

Für immer Winter

Stadtleben | aus FALTER 25/05 vom 22.06.2005

Ob sich ein Produkt mit dem Namen "Eiszapfen" in einem Juni, der kälter ist, als es der vorige Dezember war (zumindest phasenweise), wie die warmen Semmeln verkauft, ist wohl die Frage. Aber was kann diese weiße, rübenförmige Abart des Radieschens dafür, dass das Wetter nicht passt, und dass es halt gerade jetzt reif ist. In Deutschland ist das milde Langradieschen recht bekannt, bei uns eher exotisch. Was aber damit tun? Die Form würde nahe legen, es als Radi zu behandeln und zur Ministelze zu servieren, so kleine Stelzen gibt's aber nicht. Im wunderbaren portugiesischen Lokal A Barraca (1., Hohenstaufengasse 7) bekommt man es geraffelt und mit Öl, Zitronensaft und reichlich Kreuzkümmel als Appetizer, und das scheint wahrlich eine gute Verwendung zu sein.

Eiszapfen, um E 1,99/Packung bei Meinl am Graben, 1., Graben 19.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige