Schritt für Schritt

Special | BETTINA HAGEN | aus FALTER 27/05 vom 06.07.2005

WORKSHOPS Das größte Workshopfestival der Welt stürzt Wien jeden Sommer ins Tanzfieber. Auch leidenschaftliche "Nichttänzer" sind willkommen. 

Seit Mitte der Achtzigerjahre gibt es einen Grund, zumindest einen Teil des Sommerurlaubs zu Hause zu verbringen und dem Tanz zu widmen - gerade wenn sich der Alltag zum Großteil im Sitzen abspielt. Tanzworkshops für jedes Kind, jede Frau und jeden Mann, für Menschen mit und ohne Behinderung lassen die Wiener an einer internationalen Szene teilhaben und die neuesten Tanz- und Bewegungstechniken am eigenen Körper erfahren. Während dem Publikum abends die Rolle des Zuschauers in den dunklen Sitzreihen der Wiener Theater zufällt, hat es tagsüber in den lichtdurchfluteten Bühnenwerkstätten im Arsenal Gelegenheit, praktischen Unterricht bei den ganz Großen der Tanzwelt zu nehmen.

  Die Auswahl der Dozentinnen und Dozenten machen sich Rio Rutzinger und Kerstin Kussmaul, beide für die Workshopprogrammierung zuständig, nicht leicht. Sie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige