"Sie müssen anders sehen"

Special | DIANE SHOOMAN | aus FALTER 27/05 vom 06.07.2005

FRAGEN SIE DOKTOR SHOOMAN Was Sie schon immer über Tanz fragen wollten und nicht zu wissen wagten: Unsere Tanz-Ombudsfrau gibt Auskunft. 

Frage: Frau Doktor! Ich besuche Tanzabende wie Konzerte. Das heißt, dass ich nicht darüber nachdenke, was es bedeuten soll, sondern mich einfach "reinfallen" lasse. Manchmal habe ich deshalb ein schlechtes Gewissen. Was meinen Sie?

Dr. Shooman: Sie tun sich und dem Tanz etwas Gutes, wenn Sie sich von der Bewegung tragen lassen. Wenn Sie Schuldgefühle haben, etwas zu genießen, ohne analytische "Schweißarbeit" zu leisten, dann empfehle ich eine radikale Trennung von dieser eingefleischten Pein. Aber möglicherweise deutet Ihr schlechtes Gewissen auf den Wunsch hin, sich nicht auf nur eine Art der Wahrnehmung zu beschränken. Variieren Sie Ihre Sehmöglichkeiten, schauen Sie zum Beispiel mal detaillierter, mal ganzheitlicher hin.

Frage: Liebe Frau Doktor, ich habe den Eindruck, dass der zeitgenössische Tanz unmusikalisch geworden ist. Entweder gibt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige