TIER DER WOCHE

Lochstreifen

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 28/05 vom 13.07.2005

Was passiert, wenn Schulen schließen und die Plenarsitzungen des Nationalrats enden? Die Blase des öffentlichen Ereignishypes implodiert, und das Sommerloch umfängt uns mit seiner gnädigen Inhaltsleere. Endlich werden die mit Top-News überreizten Sinne mit kalorienarmen Botschaften bedient: "Fünfjähriger steckte in Linz mit Kopf in Balkongeländer", informiert uns ORF on und schildert ausführlich die Rettungsaktion mit Druckluftkissen, Winkelschleifer und Oma. Jetzt ist also die Zeit für Schnappschildkröten im Baggersee und Krokodile in der Alten Donau gekommen. Kühe attackieren Wanderer. Nessie lebt wieder. Hechte verschlingen unvorsichtige Dackel. Und Politiker melden sich mit kreativen Ideen und in Bermudashorts aus ihrem Urlaubsdomizil. So forderte der CDU-Bundestagsabgeordnete Siegfried Helias die Einführung einer zweckgebundenen "Kaugummisteuer". Damit reagierte er gekonnt auf einen Bericht der Bild-Zeitung, die deutschlandweite Entsorgungskosten von mehr als 900 Millionen


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige