VORWORT

Let's get grundsätzlich!

Steiermark Vorwort | Franz Niegelhell | aus FALTER 28/05 vom 13.07.2005

Wie hältst du es mit der Kunstförderung? Diese Frage sollte man immer und immer wieder stellen. Vor allem in Zeiten, in denen uns alle möglichen Leute einzureden versuchen, mehr privat, weniger Staat sei so super. "Es ist ein Instrument zur Verführung der öffentlichen Meinung", sagte der damalige Vorstandsvorsitzende von Cartier, Alain-Dominique Perrin, 1986 über das Kultursponsoring. "Es ist eine heimtückische, versteckte Form von Zensur", sagte dazu, ebenfalls 1986, Philippe de Montebello, Direktor des Metropolitan Museum in New York. "Wer das Geld gibt, kontrolliert", sagte zum gleichen Thema Hilmar Kopper 1995, als er Vorstandssprecher der Deutschen Bank war. Die Zitate stammen übrigens allesamt aus einer künstlerischen Arbeit von Hans Haacke, die 1997 auf der Kunstausstellung documenta in Kassel zu sehen war. Da gibt es noch mehr solcher Sätze zu lesen. Jedenfalls brachte Hilmar Kopper jene Gefahren auf den Punkt, von denen öffentliches und privates Kulturförderverhalten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige