Alles zurück!

Steiermark Stadtleben | UTE BAUMHACKL | aus FALTER 28/05 vom 13.07.2005

LOKALTIPP In Graz gibt es jetzt ein Wiener Kaffeehaus. Oder so etwas Ähnliches. 

Vor nicht allzu langer Zeit wurde an dieser Stelle kräftig über die Abwesenheit richtiger Kaffeehäuser in Graz gewettert. Und siehe da, schon materialisiert sich eines aus dem städtischen Dunst und war in Wahrheit schon länger da.

  De facto sieht das Café Kaiserfeld (bei der Neutorgasse, gleich um die Ecke der Gösser) sowieso so aus, als sei es schon immer da gewesen. Eine raffinierte Täuschung, denn eigentlich feiert das Café Ende Juli seinen ersten Geburtstag. Die kunstvoll dem Eindruck einer freundlichen Speckigkeit zugeführten Sitzbezüge in unverdächtigem Braunorange sprechen allerdings eine andere Sprache, detto das dunkle Mobiliar nebst ebensolcher Täfelung. Nicht einmal der prächtige Luster, der von der hohen Decke hängt, erinnert an das Lampengschäft, das hier früher war, und sogar die L-Form des Lokals entspricht der vorschriftsmäßigen Kaffeehausvorlage.

  Trotzdem wirkt das


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige