OHREN AUF! Klassisch alpin

Kultur | CARSTEN FASTNER | aus FALTER 29/05 vom 20.07.2005

Der Teufel selbst, heißt es, habe einem Musikanten aus dem Südtiroler Passeiertal den "Zienberger Landler" beigebracht, ein dafür erstaunlich gemütliches Tanzgeigerstück im verhatschten Dreiertakt. Andererseits: In den Ötztaler Alpen, wo in vielen Tälern noch bis ins letzte Jahrhundert hinein jede Musik außerhalb der Kirche verboten war, mag so ein Tanz schon mächtig diabolisch gewirkt haben.

Zu hören ist das Stück in einer Feldaufnahme aus dem Jahr 1941 auf dem dritten Doppelband (Vol. V & VI) der Reihe "Musica Alpina" (Idi-Ton/Extraplatte), die alte und neue Tondokumente aus den Ötztaler Alpen versammelt, echte Volksmusik, nach ihrer Verwendung im Jahreslauf (Weihnachten, Neujahr, Fastnacht) und nach Gattungen (Scherz-, Wirtshauslieder, Balladen, Tänze) geordnet. An die Tonqualität darf man dem Authentizitätsanspruch entsprechend keine großen Anforderungen stellen, dafür ist die Doppel-CD hervorragend ediert und mit einem dicken, informativen Beiheft versehen, das Einblick


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige