DOMAIN-GRABBER

Die Hirschegg-Connection

Steiermark Politik | aus FALTER 29/05 vom 20.07.2005

Nicht gerade zimperlich ist man auch bei der JVP in den Wahlkampf gegangen. Bereits im Frühling sei man auf die Domain www.franzvoves.at gestoßen, erzählt Obmann Thomas Einwallner. "Das ist ja jetzt sehr lustig. Wer macht das?", dachte sich Einwallner und fand heraus, dass die Seite von Michael Stering betrieben wird, einem in Wien Jus und BWL studierenden Hirschegger, der "eine etwas kritischere Homepage" machen wollte. Auf deren erster Version, auf die auch das Leserbrief-Papier der VP verweist, hatte Stering SPÖ-Chef Franz Voves ganz im Stil der untergriffigen VP-Rhetorik als Verhinderer und Faulpelz vorgeführt.

  In der JVP war man derart begeistert von franzvoves.at, dass man beschloss, die Seite Anfang Juli mit Inseraten zu bewerben. "Wir mussten etwas tun, bis wir das eigene Portal stehen haben", erklärt Einwallner. Man habe die Inserate aber mit Stering abgesprochen. Im Gespräch mit dem Falter sieht Stering das anders: "Die Inserate hat die JVP geschaltet, ohne mich zu fragen."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige