IN KÜRZE

Steiermark Kultur | aus FALTER 29/05 vom 20.07.2005

AMATEURTHEATER Einen Blick auf die steirische Theaterlandschaft richtet Jakob Schweighofer in seiner Studie "Theater als Freizeitbeschäftigung". Eine Motiv- und Lebensstilanalyse von 99 der rund 150 aktiven Amateurgruppen - mit insgesamt 3983 Mitgliedern - hat dabei ergeben, dass Gruppen, die der Lebenswelt der "hochkulturell Gebildeten" oder der "positiv Aktiven" zuzurechnen sind, vor allem deshalb Theater spielen um dazuzulernen während für Gruppen aus dem Bereich der Volkskultur das Gruppenerlebnis im Vordergrund steht. Ed Hauswirth vom Landesjugendreferat erklärte kürzlich dazu, dass man natürlich bezüglich Förderung sehr stark an den Gruppen interessiert sei, die sich im Spielen steigern wollen, man für die anderen aber auch sinnvolle Services überlegen könne.

KUNST DES LIEBENS "Thomas Feigl will die Kunst des Liebens lernen" heißt der neue Roman des Grazer Autors Werner Schandor. In einer Neuversion wird dabei die älteste Geschichte der Welt erzählt. Es geht um die Liebe


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige