Von Martial Art zu Mozart

Kultur | DREHLI ROBNIK | aus FALTER 30/05 vom 27.07.2005

FILM Was ich dir sagen will, sagt mein Klavier: In "Unleashed - Entfesselt" zeigt Morgan Freeman dem Kampfkünstler Jet Li, was 'ne Sonate ist. 

Unleashed - Entfesselt" ist ein Martial-Arts-Film für Leute, die Martial-Arts-Filme nicht wirklich mögen. Nicht durch entfesselte Verausgabung, sondern in konzentrierter Dosierung - und über weite Strecken gar nicht - kommt hier Jet Lis Kampfeskunst ins Bild. Vor allem aber zeichnet die Erzählung das Talent des chinesischen Stars als Teil seines Hundelebens in einer tristen Umgebung.

  Schon als Kind zum Nahkampfkiller abgerichtet, wird der Held von einem Gangsterboss als menschlicher Pitbull mit Halsband in einem Kellerkäfig gehalten. Bob Hoskins spielt den Schurken mit Schrammen im Gesicht, schäbigem Glamour und fletschendem Redeschwall. Glasgow dient als Location für rauen Unterweltchic, retroelektronisch ausgemalt von Massive Attack und The RZA. In dieser Welt, sowie in einer Arena für tödliche Schaukämpfe (ein Hauch von "Die Klapperschlange"


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige