Dreißig Sekunden Wien

Stadtleben | JULIA ORTNER | aus FALTER 30/05 vom 27.07.2005

PRATER Zwischen Prater, Messe und Krieau wird gebaut, dass es raucht. Dieses Stadtentwicklungsgebiet hat auch, was anderen fehlt: eine Fußball-EM 2008. 

Mehr als ein Jahrzehnt lang hin und her planen, und dann wird das Projekt doch wieder gekippt: die gescheiterten Hochhäuser von Wien-Mitte, ein Albtraum für Wiens Stadtplaner. Jetzt doktert man auch schon wieder an dem Nachfolgeprojekt herum. Baubeginn ungewiss, die leidige Geschichte wiederholt sich. Probleme, wie sie einige Wiener Stadtentwicklungsgebiete kennen: Es gibt zwar haufenweise gescheite Masterpläne, aber bei der Umsetzung hapert es.

  Im neuen Stadtentwicklungsplan (STEP) sind 13 Zielgebiete festgelegt, vom Donaukanal mitten in der Stadt bis zu den brachliegenden Weiten des Flugfelds Aspern in der tiefsten Pampa (Falter 48/04). Der Plan versteht sich als Leitfaden für die Verwaltung, wurde von den Stadtplanern des zuständigen SPÖ-Stadtrates Rudolf Schicker erstellt und sollte klar vorgeben, wie, warum und wohin die


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige