MENSCHEN DER WOCHE

ZOO

Stadtleben | aus FALTER 30/05 vom 27.07.2005

Dass die Tanzwochenzeit angebrochen ist, merkt man zum Beispiel daran, dass das lustige Tanzvölkchen mit den zu Tanzrädchen umgebauten ehemaligen Citybikes die Straßen unsicher macht, dass auch in der Sommerpause die Wiener Theater voll sind oder dass andere seltsame Dinge geschehen. Zum Beispiel vor dem Burgtheater, wo sich vergangene Woche Rotraud Kern, Loulou Omer, Oleg Soulimenko und Paul Wenninger in ein Appartement hinter durchsichtiger Plastikfolie begaben und dort unter dem Titel "cc cushion" eine Art öffentliches Big-Brother-Leben vollzogen - nur ohne Streiterei und ohne Kameras. Die Passanten schauten dem Quartett in der im Winde wabernden Blase trotzdem neugierig beim Abendessen zu.

Ebenfalls im öffentlichen Raum, aber wahrscheinlich mit einer klitzekleinen Spur weniger Performancetheorie versehen, installierte man vergangene Woche beim Russendenkmal am Schwarzenbergplatz eine Schaumkanone und machte am Hochstrahlbrunnen einen auf Schaumparty (doch, doch, die Aktion war genehmigt,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige