Blitzgewitter

FRANZ NIEGELHELL | Steiermark Kultur | aus FALTER 30/05 vom 27.07.2005

AUSSTELLUNG Der Text der "Internationale" erhellt im Grazer Medienturm den Raum. 

Betritt man die aktuelle Ausstellung im Grazer Medienturm, befindet man sich plötzlich mitten in einer Installation von wild blinkenden Neonröhren. Rund 480 solcher computergesteuerten Röhren hat hier der kolumbianische Künstler Andrés Ramírez Gaviria angebracht. Beschallt ist der Raum mit technoartigen Rhythmen. Das künstlerische Gewitter wird durch in Morsealphabet übertragene Texte gesteuert, die durch ein spezielles Verfahren visualisiert und vertont wurden. Jedes Schriftzeichen wird zu einem Blinkzeichen. "Between forms of representation and interpretation" lautet der Titel der Arbeit.

  Die Unterschiede zwischen Darstellung und Deutung sind es also, um die es hier geht. Das Bezugssystem wird hier aber derart abstrahiert, dass eine Deutung beinahe unmöglich wird. Man fragt sich, wie abstrakt unsere sprachlichen Systeme eigentlich sind, um auf diese Weise umgesetzt werden zu können. Erst nachdem

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige