Most perfect

Steiermark Stadtleben | UTE BAUMHACKL | aus FALTER 30/05 vom 27.07.2005

LOKALTIPP Die Buschenschank Mausser in Hitzendorf kultiviert ein viel zu lange schlecht behandeltes Getränk: den steirischen Most. 

Irgendwie haben sich der Steirer und die Steirerin in den letzten anderthalb Jahrzehnten das Weintrinken mit einer Hingabe angewöhnt, die vermuten lassen könnte, es habe im Land bis zur Erfindung des modernen Weinbauern überhaupt nichts zu saufen gegeben. Was natürlich glatt gelogen ist, weil hier immerhin auch schon jahrhundertelang gar nicht so schlechte Biere gebraut werden, und abgesehen davon hat man südlich des Mur-Knies sowieso immer ein Hausgetränk präferiert, das von Konsumenten und Produzenten erst in den letzen Jahren grausam vernachlässigt worden ist: den Most.

  Selbigen ganz und gar den Oberösterreichern zu überlassen wäre allerdings eine Schande, immerhin ist es auf dem Land nach wie vor Brauch, aus Maschanzkeräpfeln und Mostbirnen Most bzw. aus Äpfeln, Birnen und Trauben "Pickerl" zu machen.

  Kommerziell verwertet wird der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige