LEBENSRAUM IM 12-STUNDEN-TEST

Undercover im Stadtpark

Steiermark Stadtleben | TIZ SCHAFFER | aus FALTER 31/05 vom 03.08.2005

Unschuldig schaut er aus, der Stadtpark. Aber immerhin ist es erst 7.30 Uhr morgens. Die Überreste hedonistischer Ausschweifungen sind von den Saubermachern des Magistrats bereits entfernt worden. Lediglich Mitarbeiter des Sozialprojekts "Punks räumen den Stadtpark auf" sind noch anzutreffen. "Außer Kondomen findet man hier nichts Spannendes", erzählt der junge Mitarbeiter eher enttäuscht. "Gebraucht natürlich." Das konnte man sich denken. "Ich hab einmal einen Stringtanga gefunden", freut sich sein Kollege. Er ist auch bereit, das gefundene Stück an die jeweilige Dame zurückzuerstatten. Vielleicht war es ja auch ein Herr. Das Stück Cannabisharz, das er einmal gefunden hat, hat er aber bereits verputzt.

  Am Vormittag sind die Besucher bar jeder Zielgerichtetheit und von einer geradezu beeindruckenden Ruhe beseelt. Jogger, Frauen mit Kinderwägen, Pensionisten und Omas mit ihren Enkeln. Müßiggang galore. Nur eine alte Dame verbreitet etwas Unruhe auf der Insel der Seligen. Sie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige