"Endlich glücklich!"

Steiermark Politik | JOHANNES FRANKFURTER | aus FALTER 31/05 vom 03.08.2005

MUSIK Das Klassikfestival Styriarte zieht Bilanz für 2005 und wird 2006 "Endlich glücklich!"

Es ist eigentlich schon langweilig", gibt sich Styriarte-Intendant Mathis Huber mit seinem inzwischen zum Markenzeichen gewordenen Understatement bescheiden - aber er kann seine Zufriedenheit mit der eben zu Ende gegangenen Styriarte dieses Sommers trotzdem nicht ganz verbergen.

  Was ihn aber so langweilt: Wieder einmal sind die Sollzahlen an Einnahmen und Besuchern erreicht worden, sagt er. Rund 30.000 Besucher, also eine über neunzigprozentige Auslastung bei 52 Veranstaltungen; Einnahmen von rund 1,3 Millionen Euro. Und dass er, was die künstlerischen Ergebnisse betrifft, rundum gelobt wird, ist zwar auch fad, macht ihn aber sicher nicht unglücklich. Bei Huber passen ein so breites Spektrum wie klassische Orchesterkonzerte, Orgelkonzerte und tanzende Derwische aus Istanbul, eine konzertante Haydn-Oper, Bachs h-moll-Messe und ein szenisch-musikalisches Straßenkunstspektakel auf den Freiheitsplatz. Das könnte den Vorwurf der programmatischen Beliebigkeit zur Folge haben. Aber auch wahlweise das Kompliment, geschickt mögliche Bedeutungsebenen auszuschöpfen: "Sinnlich" war es diesmal, "Endlich glücklich!" wird es 2006 lauten.

  Tatsächlich war der Mix des Abschlusswochenendes sicher nicht langweilig. Von türkischer Kunstinvasion in der Helmut-List-Halle zu Jordi-Savalls (klang-)farbenprächtigem, im Detail etwas legerem Umgang mit Bachs Sakralwerk in der barocken Pfarrkirche von Pöllau bis zur finalen Kooperation mit La Strada samt Fassadenkletterer, Schattenspielen, Laserprojektionen, Toninstallationen und vielen bunt belebten Fenstern (eine Inszenierung von Pierre Sauvageot) spannte sich der Bogen. 2007 wird Nicolaus Harnoncourt nicht nur Mozarts "Idomeneo" dirigieren, sondern auch dessen Inszenierung betreuen - und das ausgerechnet nach dem Mozart-Jubiläumsjahr 2006, in dem die Grazer Oper diese "Opera Seria" produzieren wird.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige