Steirerbrauch

Steiermark Stadtleben | aus FALTER 31/05 vom 03.08.2005

TAGTRÄUMEN Hast das Jagdhorn ghört? So stark wirft's den Ton duch den kühlen Forst. "Auf, auf, auf", will's uns sagen. Auf den Berg! Dann kannst die Hunde hören. Die haben da oben was gerochen, die haben schon das Blut im Blick! Und dann siehst die Jäger: Hirschlederne, Gamsbart, Doppelläufige, goldene Wandernadeln. So stark schreiten's aus - über den Wildbach wie nichts. Auf, auf, auf, auf den Berg! So stolz! Mit Blut im Blick. Dann, schnell, ists' vorbei, der kühle Forst hats' verschluckt. Bleibt nur das Rauschen vom Bach und von den Tannen. Und viel gute Stille. Dann! Hörst! Ein Kracher! Bumm! Irgendwo da oben, da liegt jetzt einer in seiner warmen Lacke. Selbst, wachst wieder auf. Hast nur geträumt? Was siehst? Dieselben Gesichter in der Stadt wie vor dem Urlaub. Nur brauner. Und den Calamari-Blick habens' auf. Lachen dich an aus schön bunten Hemden. T. W.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige