Stadtleben

Stadtleben | aus FALTER 31/05 vom 03.08.2005

Sex

Sommerbrüste (4) Zu den harmlosen Spielen, mit denen Buben aller Altersklassen sich den Alltag versüßen, gehört das sogenannte Brüsteraten. Das Spiel geht so: Man sieht eine Frau und versucht sich im Kopf auszumalen, wie wohl ihre Brüste aussehen. Eine knifflige Aufgabe mit vielen Unbekannten: Neben dem BH-Modell müssen dabei auch scheinbar brustfremde Faktoren wie etwa Haarfarbe oder Hauttyp berücksichtigt werden (blasse Frauen haben ganz andere Brüste als dunkle!). Das Schöne an dem Spiel ist, dass man nur gewinnen kann: Die Auflösung bekommt man nämlich nur in den seltensten Fällen zu Gesicht. W. K.

Fussball

Kein Platz für Idioten Nach der dritten Niederlage im vierten Match wird die Stimmung bei Red Bull Salzburg immer angespannter. Trainer Kurt Jara flüchtet sich in kindische Verschwörungstheorien ("Die Schiedsrichter sind gegen uns") und beschimpft Fans als "Vollidioten". Gemeint sind jene Anhänger, die schon ins Stadion gekommen sind, als dort noch keine "Events", sondern nur oft ziemlich miese Fußballspiele geboten wurden. Jetzt trauern sie "ihrer" Austria Salzburg nach. Von solchen Idioten lebt der Fußball. Wer das nicht kapiert, ist kein Idiot und hat doch nichts verstanden. W. K.

Mädchenzimmer

Mein großer Bruder (4) Die Frauengeschichten meines besten Freundes waren naturgemäß auch immer meine Angelegenheit. Da habe ich was mitgemacht, frage nicht. Er, kopflastig, frauenverstehend, immer ein bisschen zögerlich, war nie der harte Aufreißer, aber dann unternahm er diesen denkwürdigen Ausflug ins Don-Juan-Fach. Nach einem Radunfall - mit dem Gesicht in den Laternenpfahl - trug er eine schwarze Augenklappe. Und die Frauen verfielen dem Reservepiratenschmäh reihenweise. "Unglaublich, ich muss gar nichts dazu tun", sagte er. Beunruhigend, was das über uns Frauen aussagt. J. O.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige