Retro-Brüder

Stadtleben | NINA HORACZEK | aus FALTER 32/05 vom 10.08.2005

SHOp Auf der Wieden gibt's Wiens ersten Secondhandshop mit Retroware und eigener Schneiderei.

Seit drei Generationen schneidert die Familie Erlach auf der Wiedner Hauptstraße. Als vergangenen Herbst auf Nummer 79 ein großes Geschäftslokal leer wurde, zögerten die Brüder Stefan und Andreas Erlach nicht lange und machten sich mit ihrem eigenen Shop selbstständig, in dem eine seltene Kombination angeboten wird: Rechts verkauft Stefan Erlach in seinem Juniq Fashion Store Secondhandmode von Retrofame über Camouflage-Shirts bis zu Dolce & Gabbana. Links hat Bruder Andreas eine Schneiderei eingerichtet. Neben einer Vielzahl verschiedener Jacken und T-Shirts und Hemden hat der Juniq-Shop auch eine große Auswahl an Retrotaschen sowie Sonnenbrillen im Siebzigerjahre-Stil, die pro Stück nur 16 Euro kosten. Die Ware wird einige Male im Jahr aus ausgewählten Geschäften in New York und Florida importiert.

Momentan ist Sommerschlussverkauf, die Winterjacken stapeln sich schon im Lager. In zwei


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige