VORWORT

Backstage mit Waltraud

Steiermark Vorwort | THOMAS WOLKINGER | aus FALTER 32/05 vom 10.08.2005

d Schon lange nicht mehr wurden die wirklich geheimen Seiten des Steirertums auf derart grausame Weise an die Öffentlichkeit gezerrt und zur Schau gestellt wie derzeit im Fall Herberstein. Und ganz Österreich schielt - in Ermangelung ähnlich gut gerührter Cocktails in Wien oder im Burgenland - ungläubig in die Steiermark, um einen Blick auf dieses seltsame Volk und seine feudalen Rituale zu erhaschen. Die Akteure des schaurigen Spiels tragen nur noch entfernt menschliche Züge, sind inzwischen irgendwie zu Holzschnitten erstarrt: Die von der Polarforscher-Tochter zur von Joschi Krainer geförderten styriarte-Chefin und schließlich zur "Gräfin" aufgestiegene, ehrgeizige Unternehmerin Andrea Herberstein; ihr Lebensgefährte, der Starbariton Thomas Hampson; die ob ihrer an Naivität grenzenden Vertrauensseligkeit strauchelnde Landeshauptfrau Waltraud Klasnic; der gefallene "Kronprinz" Gerhard Hirschmann, der mit seiner Liste zum Fehdefeldzug gegen diejenigen angetreten ist, die früher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige