STADT LAND

Steiermark Kultur | aus FALTER 32/05 vom 10.08.2005

STEIERMARK In Rekordzeit hat die steirische KPÖ die für die Landtagswahlen erforderlichen Unterstützungserklärungen gesammelt. Die Kommunisten werden am 2. Oktober in allen vier Wahlkreisen antreten, und sie dürfen nach jüngsten Umfragen mit gut sechs Prozent rechnen. "Es war überraschend einfach, besonders in den für uns weißen politischen Flecken in der West- und Oststeiermark", freute sich KPÖ-Chef Ernest Kaltenegger. Und das, obwohl es gerade am Land nicht einfach sei, sich zu deklarieren. Die Unterstützungsunterschriften müssen am Gemeindeamt geleistet werden. Langsamer geht das Sammeln bei der Liste Hirschmann und vor allem bei den "Parteifreien" voran, die in der Schmiedgasse mit lauem Mineralwasser um Unterstützung werben.

GRAZ In vier Studienrichtungen wird die Karl-Franzens-Universität Zulassungsverfahren einrichten. BWL- und Psychologieinteressierte müssen sich am 26. September einem Multiple-Choice-Test unterziehen, der in 124 Fragen Deutsch, Englisch, Mathematik und Allgemeinwissen in Wirtschaftskunde bzw. Biologie auf Maturaniveau abprüft. In Pharmazie ist eine Prüfung nach einem Einführungsblock vorgesehen, in Biologie gibt es Fachprüfungen nach dem ersten Semester. Vor allem für Psychologie gibt es reges Interesse aus dem Nachbarland: 39 Prozent der 2176 Angemeldeten sind Deutsche, Studienplätze gibt es 252. Noch dramatischer ist die Situation an der Medizinuni. Dort nähert sich die Zahl der Anmeldungen der 2000-Marke, mehr als die Hälfte aus Deutschland. Ins zweite Semester dürfen davon 2006 nur hundert.

STEIERMARK Für Anpassungen des vor einem Jahr in Kraft getretenen Behindertengesetzes plädieren die steirischen Grünen. Klubobfrau Ingrid Lechner-Sonneck und die grüne Gemeinderätin Christina Jahn fordern eine Informationsoffensive für das Gesetz, das Überdenken der Landestarife und das Streichen der Kostenrückerstattung, die bestimmte Gruppen vom Angebot ausschließen würden.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige