NÜCHTERN BETRACHTET

Das Vaterding

Kultur | aus FALTER 33/05 vom 17.08.2005

Falls jemanden so olle Kamellen wie die Frage nach der Menschennatur interessieren, kann ich das klären: Keine Rede von Natur, machen alles die Umstände. Das weiß ich deswegen verbindlich, weil ich auf dem Königspfad aller ungetrübten wissenschaftlichen Erkenntnis, der schonungslosen Selbstbeobachtung, wandle - beziehungsweise radle. So lange ich noch zu Fuß unterwegs war, war ich Fußgänger oder Läufer. Weil man als solcher von Autofahrern ohnedies wenig anderes als knautschzonen- und airbagbewehrten Lenkradfaschismus erwartet, verachtet man vor allem die Radfahrer: Entweder sind sie flott, fies und fahrlässig, oder man kann sie überholen - dann sind sie lächerlich. Sobald meine Arschbacken einen Fahrradsitz berühren, werde ich zum Fahrradfahrer. Fies, flott und fahrlässig flitze ich durch die Prater-Hauptallee und denke: Lauft nur, ihr blöden, stinkigen Laufdeppen! Hier kommt König Klaus auf seinem silbergrauen Citybike, ihr könnt mir den Dreck aus dem Profil meines Hinterrades

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige