BILDERBUCH

Kultur | aus FALTER 33/05 vom 17.08.2005

Rätselfrage: Was Sie da sehen ist a) ein neues Kunstwerk des österreichischen Röhrenmalers Peter Kogler, b) ein Wurzelgeflecht in einem Mangrovenwald an der Mündung des Orinoco oder c) Blutgefäße des Penis. Joker gefällig? Nun, das Buch, aus dem diese Abbildung stammt, heißt "Kunstwerk Köper" und bietet auf fast 300 großformatigen, bunten Seiten ziemlich spektakuläre Einblicke in die Mikrostrukturen unseres Körpers, die sonst nur Fachleuten zu Diagnose- oder Forschungszwecken vorbehalten sind. Die Aufnahmen sind mittels modernster Methoden wie Magnetresonanz- oder Elektronenstrahl-Tomographie entstanden und zeigen eindrucksvoll, dass in allen von uns wenn schon kein Künstler, so zumindest massenhaft "Kunst" schlummert. Windsor Chorlton: Kunstwerk Körper. Reise ins Innnere des Menschen. München 2005 (Frederking & Thaler). 288 S., E 51,40 / K. T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige