TIER DER WOCHE

Wunderbares

Stadtleben | PETER IWANIEWICZ | aus FALTER 34/05 vom 24.08.2005

Your own personal Jesus,

Someone to hear your prayers

Someone who cares,

Your own personal Jesus

Depeche Mode

Da stieg letzte Woche ein Jubilieren und Lobgepreise gen Himmel, das auch auf der Erde allhier zu hören war: der Weltjugendttag in Köln, ein Spektakel, zu dem mehr als eine Million Menschen pilgerten. Der Papst hielt eine Predigt und ermahnte die Jugendlichen, sie dürften sich keinen "privaten Jesus zurechtmachen". Der Popsong von Depeche Mode wurde aber dabei nicht gesungen und Marilyn Manson trat auch nicht auf. Sehr wohl gab es aber bombige Worte des Pontifex, der über den "Glauben als Explosion des Guten" sprach. In dieser säkularen Kolumne gilt jedoch der Grundsatz "Glauben heißt nichts wissen", und deswegen lassen wir hier die wundersame Geschichte von der Jakobsmuschel mit weltlicher Gewalt detonieren. Denn dieses Weichtier ist neben einem "Mohren" und einem Bären Bestandteil des neuen päpstlichen Wappens. Bekannt ist sie als Vorbild für das Logo des Ölkonzerns Shell,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige