STADT LAND

Steiermark Kultur | aus FALTER 34/05 vom 24.08.2005

HERBERSTEIN Seit der frühere Gutsverwalter Selbstanzeige erstattet hat, vergeht kaum ein Tag ohne neue Enthüllungen rund um Schloss und Tierpark Herberstein. Medienberichten zufolge sollen Lieferanten auf Druck Herbersteins Rechnungen für die Privatvilla von Andrea Herbersteins Lebensgefährten Thomas Hampson in Wien auf das Schloss umgeschrieben haben, außerdem seien Eintrittskarten schwarz verkauft worden. Angesichts des akuten Kontrollversagens der Politik in dieser Causa denkt inzwischen auch Finanzlandesrätin Kristina Edlinger-Ploder (ÖVP) über ein Kontrollsystem für Landesförderungen nach. Für die Grünen wenig glaubwürdig und reichlich spät: Die ÖVP habe sich jahrelang gegen mehr Transparenz in diesem Bereich gewehrt, so Grünen-Chefin Ingrid Lechner-Sonnek.

WAHLEN Die Nebel rund um den Wahlzettel für den 2. Oktober lichten sich: Das BZÖ tritt nun doch an - mit dem früheren FPÖ-Landesrat und Infrastrukturminister Michael Schmid an der Spitze -, auch die "Liste Hirschmann"

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige